Diesellok 199-5

Die zweiachsige Diesellokomotive vom Typ Ns f stammt aus dem Feuerfestwerk Rietschen bei Weißwasser. Die 30-PS-Lokomotive wurde 1955 unter der Fabriknummer 248668 bei LKM in Babelsberg gebaut und war bis 1990 unter der Betriebsnummer 4 in Rietschen im Einsatz. Der harte Betrieb in den Tongruben hatte sehr an der Substanz des Fahrzeuges gezehrt, dennoch erwarb die Waldeisenbahn Muskau die kleine Lokomotive nach Schließung des Werkes. Zur Bundesgartenschau 1995 wurde die dieselmechanische Lokomotive vom Förderverein in Weißwasser mustergültig wieder hergerichtet und steht seit diesem Zeitpunkt ununterbrochen in Cottbus im Einsatz und hat sich zu einem wichtigen Zugfahrzeug etabliert. Auch diese Lokomotive verfügt über einen Außenrahmen und wird mittels Blindwelle und Kuppelstangen auf beide Achsen angetrieben. Für die maximale Geschwindigkeit von 14 km/h sorgen ein leistungsstarker Motor eines Famulus-Traktors (Typ RS14) und ein Getriebe mit 3 Gängen. In den Jahren nach 1995 änderte die Lokomotive öfters ihr Farbkleid. Von Grün über Rot, Gelb, Orange - fast alle Farben waren schon vertreten. Viele Cottbuser nennen sie daher "Osterei".

Im Jahr 2006 tauschte man einige Fahrwerkskomponenten und ließ den Motor in einer Fachwerkstatt bei Königswartha überholen. Bevor die Fahrsaison 2009 eröffnet werden konnte, wurden das Fahrwerk und die Elektrik von fleißigen Vereinsmitgliedern technisch erneuert und instand gesetzt. Die Achsen mit den zugehörigen Lagern wurden in einer Fachwerkstatt in Brieske bei Senftenberg aufgearbeitet. Seitdem steht die kleine Lokomotive wieder zuverlässig im Betriebsdienst der Parkeisenbahn Cottbus. 

Zum 60. Jubiläum der Parkeisenbahn 2014 kündigte sich wieder ein Farbwechsel an. Nach den vielen Farbgebungen und vielen unterschiedlichen Lacken wurde das Gehäuse der 05 im Winter 2013/14 in die Hauptwerkstatt der Cottbusverkehr GmbH gebracht, dort sandgestrahlt, ausgebessert und neu lackiert. Mit einer Klarlackschicht als Schutz versehen, strahlt sie nun wie nie zuvor und wirkt fabrikneu. Im gleichen Atemzug wurde der Motor ebenfalls einer Revision unterzogen, damit uns unsere 05 auch die nächsten Jahre zuverlässig zur Verfügung steht.

Hersteller LKM Babelsberg
Baujahr
1955
bei der PE Cottbus seit
1995
Leistung
30 PS
Geschwindigkeit 14 km/h
Antriebsart
Dieselmotor - Kuppelstangen
Länge über Puffer (LüP)
3,4 m
Gesamtgewicht
6,2 t
Zustand
betriebsfähig

Städtisches Betreiberunternehmen:

im Auftrag der


Unsere Partner sind:

DB Netz AG, PD Cottbus


https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d5/Deutsche_Bahn_AG-Logo.svg/2000px-Deutsche_Bahn_AG-Logo.svg.png

DB Fahrzeuginstandhaltung Werk Cottbus













Empfohlen von: